Über uns

d’hoglbuachan Sasdndengla

Eine Musikantentruppe der etwas anderen Art!

D’„hoglbuachan Sasdndengla“ – sieben Musikliebhaber, viele Instrumente und ein Mix der Genres, der viel Spielraum für eigene Interpretationen lässt. Dieser Gruppe lässt sich schwer ein Stil zuordnen. Neben bayerisch-böhmischer Blasmusik erklingen sowohl moderne Hits als auch absolute Klassiker – fast immer mit eigener Note, oft untypisch für Blasmusik, manchmal mit Zigeunereinflüssen, aber nie einfach nur „gewöhnlich“. Wenn die Posaunen erschallen, das Saxophon swingt, das Akkordeon in ungeahnten Variationen das Jazzige sucht, die Trompete in Marschsignalen ertönt und am Ende auch noch die Bässe der Drummaschine den Zuhörer auf seine Bierbank treiben oder auch einfach nur zum Zuhören einladen, dann sind die „hoglbuachan Sasdndengla“ in town. Gelebte Musik, garantiert live!

Die Hoglbuachan Sasdndengla from grandpixfilm on Vimeo.

Eine Musikportrait über eine junge Blasmusikformation aus dem Raum Landshut.
Danke an unser Filmteam Christian Märkl und Andreas Pohmer von grandpix film GbR!

Unsere Band im Detail

Uli TafelmayerAkkordeon, Gesang
„Auf geht’s Buam“, der Mann der Trinkssprüche und Herr über die Tasten. Durch seine Liebe zur Oberkrainermusik und seinem temperamentvollen Akkordeonspiel eine Stütze im ansonsten bläserstarken Musikgerüst. Als Ansprechpartner und Koordinator hat er immer eine Liste parat.

Johannes aka Hansi StadlerTrompete, Flügelhorn, Gesang
Hansi ist unser taufrischer Neuzugang und sorgt für Spiel, Spaß und Spannung – musikalisch ebenso wie feiertechnisch. Seiner Trompete entlockt er Virtuositäten, von denen niemand ahnte dass sie auf diesem Instrument möglich sind, und für eine Hopfenkaltschale ist er immer zu haben.

Ingrid Baumann (aka Germaier – just married!)Klarinette, Alt-Saxophon
Die weibliche Komponente der Männer-Domäne „Blasmusik“ sorgt für feine Klänge, Schwung und Schokolade. Als Einheizerin ist sie weltbekannt – so kann es schon einmal vorkommen, dass der Holzofen im Probenraum ausgeht (selten!!!!). Auf der Bühne jedoch ist Feuer garantiert!

Ben Kendl Posaune, Bariton
Trachtenschuhe gibt’s nicht, dafür aber ist unser Schmied quirlig und immer guter Laune. Mit seinem Spiel und Auftreten passt er in jeden Fernsehschrank Italiens. Immer für einen Spaß zu haben findet man ihn dort wo am herzhaftesten gelacht wird. Oftmals ist das ein Wirtshaus/Pub/Probenraum, denn Gemütlichkeit schreibt man bei ihm groß! Witz und Gelassenheit – diese Eigenschaften zeichnen auch sein Spiel aus: ob in wilden Posaunenparts oder getragenen Hornsolos – unser Mann am tiefen Blech zieht die Zuhörer in seinen Bann.

Helmut Steinmeier – Posaune, Bariton, Basstrompete
Rein äußerlich eine Mischung aus Johnny Depp, Tarzan und Barbara Schöneberger ist er nicht nur optisch eine Bereicherung für unsere Band.

Die wilden Züge der Band stammen übrigens laut unabhängigen Schätzungen zu 68,3 Prozent von ihm (ca. 30,5 Prozent müssten auf den anderen Posaunisten entfallen), weshalb die Annahme, dass das Instrument ursächlich in der Verantwortung steht, nicht ausgeschlossen werden kann.

Markus Meyer  Tuba
Unsere „Mayerin z’Bergkiacha“ an der Tuba liefert den nötigen Wumms und ist insbesondere für Schabernak und lange Nächte zu begeistern. Sein Instrument spricht ihm aus der Seele: beständig, verlässlich, gemütlich und lässig. Denkt man. In Wahrheit lockt er die abgedrehtesten Läufe in absurden Geschwindigkeiten aus seinem Kübel. Geht gleich los, geht gleich los!

Christian Dax Schlagzeug
A bissl muss ma scho suchen, um den Bau dieses Mannes zu finden –  aber schräg hinter Stebo haben wir ihn gefunden. Jung und dynamisch in seinem Auftreten, geht er keinem Rüscherl aus dem Weg. Die Tracht sitzt und er auch – meistens hinter uns.
Der Dax, facettenreich und engelsgleich drischt er auf seine Tonnen und fährt problemlos einen 5/8-Takt durch jeden Walzer – ohne dass Sie es merken werden – versprochen.